HOMEPAGE von
Dipl.-Phys. Dirk Hauschild







Statistik
Heute: 67
Monat: 1595
Jahr: 26552
Insgesamt: 182858
seit 01.03.2009
Online: 1

EDDA

Deutsch

English

EDDA steht für ElectronDiffractionData Analyse und ist eine Software, die ursprünglich entwickelt wurde, um Elektronenbeugungsaufnahmen auszuwerten.
Dabei stand im Vordergrund, da das verwendete TEM so funktionierte, Rohdaten im ASCII-Format zu verarbeiten. Die ganze Auswertung beginnt beim Einlesen der Rohdaten, aus denen man Fehler korrigieren kann, setzt sich über das Abziehen eines Untergrundes fort, berechnet den Strukturfaktor und die Paarverteilung.
Aus den gewonnenen Daten lassen sich weitere Eigenschaften bestimmen, z.B. die Dichte, Koordinationszahl, 2kF usw.
Es können aber auch Bilder eingelesen werden, die mit einer CCD-Kamera aufgenommen wurden und daraus die Intensitätskurve berechnet werden und es können Kurven in Papierform digitalisiert werden. Ebenso können Intensitätskurven aus Röntgenbeugungsaufnahmen verarbeitet werden (allerdings wenn die notwendigen Korrekturen vorher vorgenommen wurden)

Etwas (tiefergehende) Theorie zur Auswertung von Elektronenbeugungsspektren gibt es hier

Bei den Berechnungen der einzelnen Kurven können verschiedene Anpassungen und Korrekturen vorgenommen werden.

Features
Screenshots
Systemanforderungen
Download Demo
Kontakt


Features(Auswahl):

Allgemein:
  • Daten zu 113 Elemente und 94 Formfaktoren (in der Demoversion nur die ersten sechs Elemente im PSE (H, He, Li, Be, B, C))
  • Einlesen, bearbeiten und auswerten von Streukurven, Strukturfaktoren, Paarverteilungen und Paarpotentialen
  • Peakpositionen speziell nach SPO (Spherical Periodic Order) und ACO (Angular Correlated Order)

Rohdaten bearbeiten:
  • Einlesen von ASCII
  • Einlesen von CCD - Bildern und Intensitätsverteilung berechnen
  • Diagramme digitalisieren
  • Ausreißer eliminieren
  • Sprünge korrigieren
  • Kurve glätten mittels B-Spline
  • mehrere Kurven mitteln
  • ganze fehlerhafte Kurvenstücke austauschen
  • Kurve beschneiden
  • Atomformfaktoren für fast alle Elemente (Elektronen, Röntgen)
  • Erzeugen theoretischer Testkurven

Untergrund:
  • Untergrund per Hand anlegen oder einen passenden generieren lassen

Strukturfaktor:
  • Anpassungen für den Bereich im Primärpeak über Parabel, Polynom, Gaussprofil, Lorentzprofil, Voigtprofil
  • Festlegung der Integrationsgrenzen (untere und obere) zur Berechnung der Paarverteilung
  • Dämpfung zur Reduktion von Abbruchoszillationen
  • Anfitten aller Peaks durch Gausskurven (experimentell)
  • Peakanalyse (SPO, ACO, Position, Abstand der Minima zueinander)
  • Strukturanalyse

Paarverteilung:
  • Bestimmung der Dichte
  • Berechnung und Eliminierung von Abbruchoszillationen
  • Berechnung der Koordinatioszahl
  • Rücktransformation zum Strukturfaktor, Mittelung mit vorhergehendem und Neuberechnung der Paarverteilung
  • Anfitten aller Peaks durch Gausskurven (experimentell)
  • Peakanalyse (SPO, ACO, Position, Abstand der Minima zueinander)
  • Strukturanalyse

Paarpotential:
  • Peakanalyse (Position, Abstand der Minima zueinander)
  • Fouriertransformation in Impulsraum

Digitalisierung:
  • benötigt die FreeImage.dll (Download hier: http://freeimage.sourceforge.net)
  • umwandeln der Bilder in Graustufen, invertieren
  • bei Beugungsbildern festlegen des Primärpeaks
  • Berechnung der Intensitätsverteilung

geplant / im Test: (wer mir helfen möchte: E-Mail an mich)
  • Erzeugen theretischer Testkurven (in Version 2.30)
  • Molekulardynamik (im Test, Probleme mit Potential)
  • inverse Monte-Carlo-Simulation (im Test, Probleme mit Potential)
  • Verarbeitung von Röntgenbeugung und Neutronenbeugung (zwar jetzt schon möglich, aber ohne Röntgen/Neutronen-spezifische Korrekturen)
  • korrekte Berechnung der Interferenzfunktion aus CCD Aufnahmen (ist implementiert, arbeitet aber manchmal nicht korrekt)
  • bessere Digitalisierung
  • Berechnung vom Widerstand




Aktuelle Version: 2.32.880 (April 14. 2012)

Download der Demoversion (*.zip 422 kB)
Einschränkungen der Demoversion:
  • nur sechs Elemente (H, He, Li, Be, B, C) und deren Formfaktoren
  • Ergebnisse können nicht gespeichert werden


Screenshots:
Version 2.29.834 (anklicken für größeres Bild)

project properties /
Projekteigenschaften

raw Data /
Rohdaten

fitting of raw data /
Rohdaten anfitten

underground /
Untergrund festlegen

structure factor /
Strukturfaktor

structure factor (iFT) /
rücktransformierter Strukturfaktor

pair correlation /
Paarverteilung

coordination number /
Koordinationszahl

Peakanalyse

Gauss-Fit

CCD-Image

digitize /
Digitalisieren

Table of  Elements /
Elementtabelle

pair potential /
Paarpotential


Systemanforderungen:
- ab Windows 95 (allerdings mit Einschränkungen bei Bildern)
- ab Windows 2000 steht der volle Funktionsumfang zur Verfügung
- getestet (erfolgreich): Win 95 OSR2, Win 98 (SE), Win ME, Win 2000, Win XP (Home, Prof.), Win Vista, Win 7 (Prof.)
- Prozessor ab 166 MHz
- RAM 16 MB
- Auflösung min 1024x768
- HDD 5 MB

Kontakt: für weitere Infos: edda@dirkhauschild.de

Change-Log: (in Deutsch / German)

( + neue Funktion, * Bugfix / Änderung)

Version 2.32.880 (14.4.2012) (28574 Programmzeilen)
- DH MathParser Version 3.3 integriert
- Sprache Englisch aktualisiert
- Einheit nm oder Angstrom wählbar
- Peak Builder: hinzufügen einzelner Gausspeaks und ganzer Oszillationen (+)
- neue Spezialkurven: Peak Builder für I(K) und G(r) (+)
- conUG: (f)², (f²), f(K) kann angezeigt werden (+)
- frmMain: neues Menü: zuletzt geöffnete Dateien (+)
- Bugfix: eingelesenes G(r) wurde nicht in I(K) transformiert
- Vorschaufenster ist in der Größe änderbar
- Bugfix: Formfaktorberechnung
- Vorschaufenster für I(K) beim Untergrund (+)
- Untergrund kann im ganzen verschoben werden (+)
- Bugfix: frmMain: beim Zoomen wurde manchmal unbeabichtigt ein Punkt verschoben
- Bugfix: conDisplay: bei LOG-Darstellung wurde der Untergrund nicht angezeigt
- Bugfix: frmMain: bei "Weiter" nach Fit gabs eine Fehlermeldung



Version 2.29.834 (24.4.2010) (27871 Programmzeilen)
- getestet (erfolgreich) Windows 7 Prof.
- Bugfix: manchmal spinnt die Skalierung, in dem Fall werden Standardwerte verwendet
- conFTR: Dämpfungsmethode wird sich gemerkt (endlich :-))
- EDDA: Sprachdateien mit in EXE kompiliert (keine *.lng Files mehr nötig)
- conUG: Wenn im Ordner der geöffneten Auswertung ein UG vorhanden sit kann dieser direkt eingelesen werden (+)
- cMath eingeführt, zentrales Modul für Glätten und Ableitungen (spart Codezeilen und Fehlerquellen)
- Bugfix: gab ein Problem beim Einlesen der alten LIMA-Dateien
- Einlesen und Umrechnen von norm. G(r) vom LIMA (*.rav) (+)
- Einlesen und Umrechnen von n(r) (Dichteverteilung *.rho, *.n_r) (+)
- Einlesen und Umrechnen von g(r) (Paarkorrelation *.g_r) (+)
- Bugfix: conFTR: Wichtungsfaktor wurde immer als 0% angezeigt
- frmPeaks: geext, in conGauss integriert
- cGauss, conGauss: Gaussfits für G(r) neu implementiert
- cGauss: Routine für Gaussfit komplett neu geschrieben
- conGauss: aufruf direkt aus Toolbar, kein seperates Fenster mehr, wird in der Werkzeugleiste eingeblendet (+)
- frmGauss: aus Menü Kurve/Gaussfit geext, ersetzt durch conGauss
- conFTR: I(K) kann auch hier geglättet werden (+)
- conFTR: bei I(K) kann 1. und 2. Ableitung angezeigt werden (+)
- frmMain: bei Klick auf J(K) kann gewählt werden zw. Rohdaten, bearbeitet, gemittelt und gefittet (soweit vorhanden)
- frmMain: Sicherheitseinstellung beim Fitten und Mitteln (andere Werkzeuge können nicht aktiviert werden)
- Einstellungen für Auto FT mit im Hauptfenster (kein seperates Fenster mehr)
- Bugfix: Demo J(K) Al85Cr15 wurde falsch/gar nicht eingelesen
- frmACO geext, findet jetzt alles in conExtras statt
- EDDA: WebUpdateCheck (+)
- conDisplay: Skalierung wird sich für die betreffende Kurve gemerkt (+,*)
- EDDA: Sprachumschaltung Deutsch/Englisch (+)
- frmMain: Werte für Valenz und Dichte der Komponenten kann nachträglich geändert werden (+)
- frmMain: wieder den Wizard aktiviert ("Weiter"-Knopf) (*)
- Bugfix: Einstellungen nach erstem Programmstart sinnvoller
- Bugfix: Zahlendarstellung im Zusammenhang mit deutscher/amerikanischer Darstellung etwas entschärft
- edda.exe: gepackt mit DHE JAFEF (UPX 3.04)



Version 2.27.741 (28.5.2009) (19469 Programmzeilen)
- Demo J(K) Al85Cr15 hinzugefügt
- FreeImage.dll support (Bildformate BMP, DDS, Dr. Halo, GIF, ICO, IFF, JBIG, JNG, JPEG/JIF, KOALA, LBM, Kodak PhotoCD, MNG, PCX, PBM, PGM, PNG, PPM, PhotoShop, Sun RAS, TARGA, TIFF, WBMP, XBM, XPM)
- Sicherheitsabfrage, wenn man zum UG wechselt und war schon bei I(K) (+)
- Sicherheitsabfrage, wenn man zum J(K) wechselt und war schon weiter (+)
- Taste 'T' zum Umschalten zwischen I(K) und G(r) (+, *)
- Speichern-Knopf in Symbolleiste (+)
- es wird sich gemerkt, ob man im Diagramm "log" geklickt hat
- Problem bei Formfaktorberechnung behoben
- angefangen mit Molekular-Dynamik (+)
- Maxima / Minima markieren verbessert
- Maxima / Minima können gespeichert werden (mit Abständen) (+)
- neuer Dateityp *.pot und *.v_r für Potential im r_Raum kann eingelesen werden (+)
- neuer Dateityp *.v_k für Potential im k_Raum kann eingelesen werden (+)
- neuer Projekttyp: Potential (+)
- getestet (erfolgreich) Win XP SP3
- clsError: Fehlerbehandlung verbessert
- in "Extras" können die Reflexe zu Kristallen angezeigt werden (+)
- frmMain: nach Einlesen von I(K) oder G(r) kann man gleich zu "Extras" gehen (Menü Optionen/Gehe zu Extras...")
- cOperationSystem: Win CE und Vista werden erkannt
- cGrafik, cImage: Layered Graphic and Image Engine 2.0
- cImage - Modul hinzugefügt (neue Bilddatentypen für Digitalisieren + Scannen)
- E-Mail Adresse für Beschwerden geändert (edda@dirkhauschild.de)
- bei Untergrund kann angezeigt werden: 1. Abl., 2. Abl., J(K)-U(K), N*f² (+)
- Demo I(K) AgSn (+)
- RMC wieder aktiviert
- "über uns..." entfernt
- ELMI Bilder vom Schultze werden richtig eingescannt
- mehr Bildformate können eingelesen werden
- neue GUI
- gespeicherte Sicherheitskopie geext


Version 2.25.676 (13.8.2008) (15171 Programmzeilen) (letzte version für PHDS)
- deaktiviert: reverse Monte-Carlo Simulation
- Unterstützung für Formfaktoren aus GaussFits, Fitparameter werden in edda_init.dat gespeichert (+)
- Bei Formfaktoren für Elektronen wird der relativistische Faktor der besch. e- berücksichtigt (+)
- Dateityp *.sk kann eingelesen werden (+, *)
- Abbruchoszillationen besser berechnen
- I(K) Rechteck auswerten (+)
- I(K) Lorch-Funktion auswerten (+)
- conWir: "über uns..." aktualisiert
- cIK: iFTR wird beim Mitteln bevorzugt, wenn gewünscht (+)
- cIK: Anfangsstelle für FT kann angegeben werden (im Diagramm STRG+LM)
- cIK, cFFT: Abbruchstelle kann durch Cosinus gedämpft werden, mit wählbarem Dämpfungsfaktor (+)


Version 2.24.653 (5.5.2008) (14834 Programmzeilen)
- EDDA: Datenfeld q0 (Nullstellen im FT Pseudopotential hinzugefügt)
- conFTR: in I(K) kann der vordere Bereich (K kleiner 1) durch eine Parabel auf I(K=0)=0 angepaßt werden
- frmMain: Taste für "Auto FT" ausgeblendet, für unbelehrbare: Taste "F"
- frmDaten: Link zu Wikipedia
- edda-init.dat: Datenupdate
- frmMain, frmSmall: Vorschaufenster für RDF / G(r) bei änderung von I(K) + G(r) in Echtzeit (+)
- frmMain, frmSmall: Vorschaufenster für Untergrund / I(k) bei änderung von I(K) + G(r) in Echtzeit (+)
- Kurventyp rav zugunsten rdf geext (ist eh das gleiche)
- intern: Projektname endgültig geändert (für alle anderen: Programm heißt trotzdem edda! :))
- frmMain: RAM Anzeige versetzt (nach unten)
- frmMain: Menü "2 Fenster" geext (weil Vorschaufenster), bei "Extras" werden immer I(K) und G(r) angezeigt
- conExtras: "Neue Linie" geext
- frmIMC: experimentelle Daten werden eingelesen
- frmIMC: Potential wird berechnet und angezeigt


Version 2.24.630 (5.3.2008) (14787 Programmzeilen)
- frmIMC: inverse Monte-Carlo-Simulation hinzugefügt (zumindest angefangen :)) (+)
- cError: Error-Klasse hinzugefügt (+)
- cError: bessere Fehlerbeschreibung (denke ich) (*)
- frmACO: "neue" Winkelkorrelation implementiert
- cGrafik: Bugfix: automatische Skalierung
- cGr: Bugfix: Minimum nach Einlesen


Version 2.23.611 (7.10.2007)
- Formfaktoren: Nb.fmk, Pt.fmk korrigiert, Zr.fmk hinzugefügt
- conWir: "über uns..." aktualisiert
- cCalc: "Parabel-Anpassungen": zusätzlich: Voigt-Profil, Lorentzkurve, Gausskurve
- cUG: resultierender Untergrund wird berechnet, UGE=UG+U2
- frmMain: Tooltips geext
- cInput: Dateifilter verbessert
- frmSettings: Fenster verdeckt nicht mehr alle anderen auf dem Desktop
- cGr: Abbruchoszillationen werden berechnet und angezeigt (+)
- überall: diverse Codebereinigungen


Version 2.23.596
- frmMain: RAM-Auslastung erst ab Win2000, geht nicht unter Win95/98/ME
- cSound: Sounds geext
- cJK: Umrechnung von Werten ganze Kurve oder ausgewählter Bereich (*)
- cJK: Umrechnung von Werten additiv oder multiplikativ (über Parser) (+)
- cGr: Raumausfüllung wird berechnet (+)
- cJK: bei Mittelung unterschiedliche Länge der Kurventeile wird jetzt immer richtig berücksichtigt (hoffe ich)
- frmMain: Taste 'U' wechselt nicht mehr zum Untergrund (*, my fragen)


Version 2.23.588 (13.6.2007) (15005 Programmzeilen)
- edda.exe: gepackt mit UPX 2.92b (vorher 1.92), kleinere EXE, schnellerer Start
- clsGrafik: bei Höhe begrenzen: zusätzlich SHIFT gedrückt wird bei dreifacher Höhe begrenzt
- clsGrafik: ausgewählter Kurvenbereich ist nicht mehr verschoben
- clsCommon: im "Datei öffnen..." Dialog werden wieder alle Dateitypen richtig angezeigt
- conWir: "über uns..." aktualisiert
- conFTR: Farben für original, rücktransformiert und gemittelt werden wieder angezeigt
- conLoader: überprüfung auf Updates
- cInput: neuer Filter für beliebige zweispaltige Daten
- cGrafik, conDisplay: man kann jetzt überall umskalieren
- cGrafik, conDisplay: Zoom und log-Skala wird richtig dargestellt
- conUG: kein 0. UG kann ersetzt werden


Version 2.23.582 (23.4.2007)
- nach KZ bestimmen wird gespeichert und dann erst kommt "Extras" (bisher umgedreht)
- cUG: alter UG wird aus RAM gelöscht
- cUG: *.ugs wird richtig gespeichert, war wohl seit 2.23.558 nicht so, konnten/können deshalb nicht richtig eingelesen werden
- Quickhelp geext


Version 2.23.580 (25.3.2007)
- Hilfe.pdf aktualisiert
- Fragen_Bugs.txt eingeführt (+)
- frmMaim / cLoader: benutzter Arbeitsspeicher anzeigen (+)
- cCalc: Kurventeil ersetzen oder mitteln verwechselt
- cCalc: beim Mitteln linke, rechte oder beide Seiten mitteln funktioniert richtig (zumindest bei mir :))


Version 2.23.570
- Formfaktorverzeichnis festgelegt auf AppDir + \fmk\, + \fmk_e\, + \fmk_n\, + \fmk_x\
- frmSettings: bei FMK wird angezeigt ob für elektronen, x-ray,... und ob in Datei oder in edda_init.dat gespeichert (+)
- Formfaktor-Verwaltung komplett in cFMK bzw cFMK_i, sowohl interne als auch *.fmk-Dateien
- bei Formfaktoren kein rumhantieren mehr mit Dateinamen in den verschiedensten Modulen wegen s.o.
- Formfaktortabellen werden in Elementtabelle (F9) angezeigt und nicht mehr im Optionendialog
- conFTR, cGrafik: Imaginärteil kann mit angezeigt werden (+)
- frmMain, cGrafik: "Orientierungslinien" werden nicht mehr angezeigt
- cFFT: Realteil und Imaginärteil kann getrennt ausgelesen werden (+)
- cFFT: beim Einlesen wird standardmäßig nur der Realteil (Imaginärteil) verwendet
- cUG / conUG: Untergrund vorschlagen: bessere Methode
- cInput: Einlesefilter für beliebige 2-spaltige Daten
- cCalc: Fitproblem bei BSA-Daten behoben
- frmMain: Bild nach dem Starten geext


Version 2.23.558 (6.1.2007) (15426 Programmzeilen)
- Filter für ELMI-Dateien geändert (in bezug auf die Nullen am Anfang) (*)
- schnelle Arrayoperationen
- cInput: Feld beim Einlesen nicht mehr notwendig
speichern auch hier, zentrales speichern
- cSpline: Stützstellenvorgabe nicht mehr notwendig
AddPoint-Methode (kein Index mehr, wird automatisch erhöht)
- cFMK: wie bei cInput
- cIK, cGr, cUG, cCalc: speichern in cInput ausgelagert
- cCalc: automatisches Fitten (Ergebnisse sind nur Vorschläge, nicht blind vertrauen!!!!!!!!) (+)
- Change.log eingeführt


Version 2.23.542 (16.12.2006) (15565 Programmzeilen)
Version 2.21.506 (17.11.2006) (15992 Programmzeilen)
Version 2.18.485 (26.3.2006) (17452 Programmzeilen)
Version 2.16.480 (5.1.2006) (17471 Programmzeilen)
Version 2.12.447 (6.5.2005) (17679 Programmzeilen)
Version 2.12.438 (22.4.2005) (16624 Programmzeilen)
Version 1.11.413 (9.3.2005) (15341 Programmzeilen)
Version 1.11.378 (22.12.2004) (14117 Programmzeilen)
Version 1.08.346 (7.11.2004) (13529 Programmzeilen)
Version 1.08.297 (25.8.2004) (10942 Programmzeilen)
Version 1.08.288 (17.8.2004) (10766 Programmzeilen)
Version 1.07.270 (18.7.2004) (9780 Programmzeilen)

Copyright: 2017 Dirk Hauschild